Arme Ritter

Arme Ritter

By 27. Mai 2012

Im 30-jährigen Krieg waren Arme Ritter eine Notmahlzeit, mit der sich auch der verarmter Adel zufriedengeben musste. Eier wurden über alten Brötchen aufgeschlagen und dann in Fett ausgebacken.

Heute bereitet man Arme Ritter mit einer sehr leckeren Eier-Milch zu.

Variationen  dieser recht einfachen Mahlzeit erfreuen sich heute internationaler Beliebtheit; von Amerika (French Toast) bis Russland (Grenki) stehen ähnliche Speisen weltweit auf dem Speiseplan, die Zubereitung variiert. In Portugal veredelt man Rabanadas gern mit Portwein, in Ungarn kommen Bundáskenyér salzig statt süß auf den Tisch.

  • Prep Time : 10 minutes
  • Cook Time : 15 minutes

Instructions

  • Aus der Vanilleschote das mark auskratzen. Milch mit der ausgekratzen Vanilleschote und dem Mark einmal kurz aufkochen. Dann lauwarm auskühlen lassen. Vanilleschote entfernen.
  • Die Eier in der Milch verquirlen.
  • Die Brotscheiben gut darin einweichen lassen.
  • Anschließend locker mit den Semmelbröseln panieren
  • Inzwischen die Butter in einer Pfanne auslassen. Die Brotscheiben in der Butter goldbraun braten, bis sie von beiden Seiten knusprig sind.
  • Man kann das Gericht noch verfeinern, indem man die Semmelbrösel mit fein gehackten Mandeln (oder Haselnüssen) vermischt und die Ritter damit paniert.

Noch heiß mit Zucker und Zimt bestreuen und warm servieren. Dazu passt z.B. Apfel- oder Pflaumenmus

© Jérôme Rommé - Fotolia.com

Print
Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.